heizoel-preisvergleich.ch

Günstiger Öl kaufen

heizoel-preisvergleich.ch - offerte anfragen preise vergleichen heizoel-preisvergleich.ch - preislage heizoel günstig online bestellen

Preisvergleich

Für homogene Produkte wie beispielsweise Digitalkameras, CDs und DVDs, die sich nur durch den Preis unterscheiden, bietet das Internet mit sogenannten Preisvergleichsportalen ideale Möglichkeiten, die Markttransparenz durch automatische Preisvergleiche zu erhöhen. Die Daten, welche von Online-Shops für ihre Kunden im Internet bereit gestellt werden, sind maschinenlesbar und können dadurch automatisch bearbeitet werden.

Die Qualität der automatisch extrahierten Preisinformationen gibt jedoch oft Anlass zur Kritik. Deshalb gehen in letzter Zeit immer mehr Online-Shops dazu über, ihre Preisinformationen gleichzeitig zusammen mit Angaben über den angebotenen Service (z.B. Lieferbarkeit, Transportkosten usw.) zum Abruf bereitzustellen. Da sich bisher jedoch kein Standardformat dafür etabliert hat, ist dies erst ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, der es bekannten Geschäftspartnern erlaubt, ihre Daten auszutauschen.

Für Heizöl, aber auch für Treibstoffe wie Diesel und Benzin, gibt es jetzt auch in der Schweiz ein Preisvergleichs-Portal, wo man verschiedenen Angebote vergleichen und anschliessend direkt bestellen kann: www.oelmarkt.ch.

Brennstoff

Sogenannt fossile Brennstoffe, zu denen auch Erdöl und –Gas gehört, sind durch lange, oft Millionen von Jahren dauernde, bio- und geochemische Prozesse entstanden. Alle festen Brennstoffe haben dabei eine sogenannte „Inkohlung“ durchgemacht, eine Anreicherung von Kohlenstoff in durch Erdschichten abgeschlossener organischer  Masse. Dieser Prozess durchläuft zwei Hauptschritte: der Übergang von organischer Masse (welche meist aus Pflanzenarten wie Hölzer oder Farnen bestand) zu Braunkohle und dann schliesslich weiter zur Steinkohle. Als eigentlicher Ursprung unseres Erdöls werden niedere Meerestiere und Pflanzen vermutet.

Die gesamten auf der Erde bestehenden Brennstoffvorräte werden Ressourcen genannt. Diese wiederum sind unterteilt in „vermutete“ und „nachgewiesene“ Ressourcen. Die nachgewiesenen Ressourcen unterteilen sich dann wiederum weiter in „abbaubare“ und „vermutlich nicht abbaubare“ Ressourcen. Wenn der technische Abbau einer Ressource gesichert ist, wird diese Ressource dann schliesslich „Reserve“ genannt.

Flüssige Brennstoffe wie zum Beispiel Benzin, Diesel oder Heizöl sowie auch Biokraftstoffe haben einen erheblichen Anteil beim Verkehrswesen und für die  Heizung von Gebäuden. Ausserdem werden solche auch gebraucht als Rohstoffe für Produkte in der chemischen Industrie.

Heizöl-Preis

Noch bis vor kurzem gab es einen fixen Grundsatz: "Heizöl sollte man besser im Sommer einkaufen". Dieser ist jetzt allerdings seit einiger Zeit überholt. So war das Heizöl zum Beispiel im August 2014 teurer als im Januar desselben Jahres.

Es empfiehlt sich daher dringend, die aktuelle Preisentwicklung in der Presse oder im Internet laufend zu verfolgen. Natürlich kann man auch von Zeit zu Zeit den Preis bei verschiedenen Brennstoffhändlern abfragen.

In der Schweiz sind die folgenden Faktoren für die Entwicklung des Heizölpreises verantwortlich: erstens der Börsenpreis für Rohöl, also damit der entsprechende Einkaufspreis in Rotterdam; zweitens der Kurs des US-Dollars im Verhältnis zum Schweizer Franken; drittens noch die Frachtkosten für den Schifftransport des Oels auf dem Rhein bis nach Basel. Alles Erdöl, welches später in Form von Treibstoffen oder Heizöl in die Schweiz gelangt, wird grösstenteils auf dem Rotterdamer Spotmarkt eingekauft. Die Häfen im Grossraum Amsterdam – Rotterdam – Antwerpen bilden zusammen die wichtigste Drehscheibe für die Versorgung von ganz Nordwesteuropa mit Erdölprodukten.

Hier gibt es weitere Infos zum Thema

Infos zu den Dieselpreisen unter dieselpreisvergleich.ch
Infos zu Bleifrei gibt es unter bleifreiofferte.ch

heizoel-preisvergleich.ch - beste qualität zum besten preis